Logo

Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF)

Sektion 11

Sektion 11: Lehrmaterialien

Prof. Dr. Christiane Fäcke (Universität Augsburg),
christiane.faecke(at)phil.uni-augsburg.de
Mag. Barbara Mehlmauer-Larcher, M.A. (Universität Wien)

barbara.mehlmauer-larcher(at)univie.ac.at

Programm

Donnerstag, 01.10.2015

11:30 - 12:30 Eva Matthes Kostenlose Lehrmittel im Internet – Angebot und Nutzung. Ergebnisse eines Forschungsprojekts
14:00 - 15:00 Regina Schleicher Zur Analyse von Lehrwerken für den Französisch- und Spanischunterricht
15:00 - 16:00 Eric Samuel Nodjimgoto Von der Analyse zur Entwicklung von interkulturellen DaF-Lehrmaterialien für die Fremdsprachvermittlung am Beispiel des Deutschunterrichts in Kamerun

Freitag, 02.10.2015

9:00 - 10:00 Sandra Bermejo Muñoz Entwicklung und Evaluation einer mehrsprachigkeits- berücksichtigenden Lehrerhandreichung für den Anfangsunterricht Spanisch der Sek. I.
10:00 - 11:00 Michaela Rückl Können Lehrwerke den Erwerb mehrsprachiger kommunikativer Kompetenzen unterstützen? Design und erste Ergebnisse einer Studie zum Anfangs-unterricht von Italienisch und Spanisch als 3. Fremdsprachen
11:30-12:30 Viviane Lohe Durch mehrsprachige Materialien Language Awareness entwickeln – Ergebnisse einer empirischen Studie an einer Frankfurter Grundschule

Samstag, 03.10.2015

9:00 – 10:00 Gwendoline Lovey Umsetzung neuerer didaktischer Konzepte in Lehr- und Lernmaterialien und deren Rezeption in der Praxis: Rückmeldungen zu Mille feuilles aus Erprobungsklassen
10:00 – 11:00: Torben Schmidt; Carolyn Blume & Inke Schmidt Learning through Play? Evaluating Digital Games for Language Learning

Abstracts zum Herunterladen

Sektion_11_Abstracts.pdf

189 K

Sektionsbeschreibung

Forschung zu Design, Analyse und Evaluation von Lehrmaterialien konnte sich in den letzten drei Jahrzehnten als eigenständiger Bereich der fremdsprachendidaktischen Forschung etablieren. Gegenstand war u.a. eine kritische Begutachtung einzelner Lehr­werke, ihrer Inhalte, Spracherwerbskonzepte oder einzelner Bereiche wie Layout oder Grammatik

Lehrmaterialien bilden eine wesentliche Grundlage des Fremdsprachenunterrichts. Darunter lassen sich nicht allein Lehrwerke, sondern auch andere Materialien subsumieren, beispielsweise literarische Texte, Sachtexte und landeskundliche Materialien in Printform aber auch Hörmaterialien und audio-visuelle Materialien (Musik, Film), oder Materialien aus dem Internet sowie spezifische elektronische Materialquellen wie Sprachkorpora.

Unter  der Vielfalt an Lehrmaterialien nehmen Lehrwerke nach wie vor - vor allem für die Spracherwerbsphase der ersten Lernjahre - eine zentrale Rolle ein , die trotz aller Kritik von Seiten der fremdsprachendidaktischen Forschung unverändert scheint. Lehrwerke besitzen oftmals eine wichtige Mittlerfunktion in Hinblick auf die Erfüllung von Anforderungen nationaler und regionaler Lehrpläne (z.B. Kompetenzorientierung und Bildungsstandards) und fungieren als eine Art Modellsyllabus  durch die Vorgabe von Inhalten, einer spezifischen Struktur und Abfolge. 

Welche Bedeutung haben Lehrmaterialien für den Fremdsprachenunterricht im schulischen Kontext bzw. für den Sprachunterricht im tertiären Bereich und in der Erwachsenenbildung?  Nach welchen Prinzipien, Anforderungen und Überlegungen werden Lehrmaterialien erstellt und nach welchen Kriterien werden sie ausgewählt? Wir wirken sie sich auf den Unterricht und auf Lehr-/Lernprozesse aus? Wie reagieren Lernende auf den Einsatz von spezifischen Lehrmaterialien? Welche Bedeutung  kommt neben den Lehrwerken anderen Unterrichtsmaterialien zu?

Gegenstand dieser Sektion sind forschungsorientierte Perspektiven auf diese Fragestellungen. Wir wünschen uns Beiträge in den Konferenzsprachen Deutsch und Englisch, die sich theoretisch und empirisch auf dem aktuellen Forchungstand bewegen und einen eigenen Impuls beinhalten. Bei Darstellung eines eigenen Forschungsprojekts sollte das Abstract Forschungsdesign, Forschungsmethodik und Zielsetzungen bennennen sowie auf die Analyse der Daten Bezug nehmen.